DE
EN

Situationen

 

Zur Erkundung und Analyse des halböffentlichen Raumes ist der Begriff der Situation wesentlich. Dieser umfasst nicht nur den durch die Architektur gebildeten Rahmen – das Bauwerk selbst – sondern auch dessen Nutzung. Das bedeutet, dass in Situationen die Menschen und Dinge, welche Architektur umgeben, mitgedacht werden. In der Regel nehmen wir Situationen in Bewegung und aus dem Gebrauch heraus wahr:

— Der Ausguck

 

 

— Die Wohnungstüre

 

 

— Der Treppenraum

 

 

— Der Auftakt der Treppe

 

 

— Der Hauseingang

 

 

— Treffpunkte

 

 

— Zuwege

 

 

— Das Umfeld des Hauses

 

 

— Die Adresse

Ich sehe dich, du siehst mich, hörst du mich?

 

«Die Wand ist stumm, die Türe spricht»

 

Die Höhe überwinden, den anderen riechen und hören

 

Rhythmuswechsel im Raum

 

 

Ein und Aus

 

 

Verweilen, gemeinsam mit

anderen

 

Viele Wege führen zum Haus

 

 

Mein, dein, unser aller Ort?

 

 

Barrieren und Eingangstore